Familienanaloge Wohngruppen

Das Leistungsangebot „Familienanaloge Wohngruppen“ ist ein stationäres „Rund-um-die-Uhr“ betreutes Angebot innerhalb der Jugendhilfe. Es soll Kindern aus der Region eine professionelle Betreuung in privatem, familiärem Rahmen bieten.

Dieses Angebot ist in erster Linie für Einzelkinder, Jugendliche und Geschwisterverbände gedacht, für die aus unterschiedlichsten Gründen eine Aufnahme in Pflege-/Sonderpflegestellen und in Schichtdienst-Wohngruppen nach § 34 SGB VIII nicht in Frage kommt.

Elternarbeit kommt in diesem Angebot ein besonders hoher Stellenwert zu.

Dieses professionell gestaltete Beziehungsangebot schützt die Kinder und Jugendlichen vor Loyalitätskonflikten zwischen ihrer Herkunftsfamilie und der Lebensgemeinschaft.

So stellt diese besondere Betreuungsform für Kinder und Jugendliche, denen ein häufiger Betreuungswechsel (wie in Schichtdienst-Gruppen) erspart werden soll, eine Basis für vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten dar.

Familienanaloge Wohngruppe Heringsdorf

Die Familienanaloge Wohngruppe liegt in Heringsdorf, einem kleinen Ort in der Nähe von Oldenburg in Holstein, im Landkreis Ostholstein.

Frau Anke Rüder (*1966) ist Diplomlehrerin und Staatlich Anerkannte Erzieherin. Seit 1991 sammelte sie Erfahrungen in verschiedenen Einrichtungen der Jugendhilfe. Ihr Mann Bernd Rüder (*1966) ist als Maurer tätig.

Familienanaloge Wohngruppe Steinhorst

Die innewohnende Pädagogin, Barbara Kock, geb. 1959, ist Staatlich anerkannte Heilerzieherin mit zwei eigenen erwachsenen Kindern.

Gemeinsam mit ihrem berufstätigen Ehemann betreut Frau Kock seit 1994 Pflegekinder mit erhöhtem Betreuungsbedarf in ihrem eigenen Haushalt.

Seit 2012 ist Frau Kock für den Kinder- und Jugendhilfe-Verbund im Rahmen individualpädagogischer Maßnahmen mit großem Erfolg tätig. Sie ist mit hoher Beziehungskompetenz ausgestattet und steht den Klienten mit Klarheit und Empathie gegenüber.

Familienanaloge Wohngruppe Stockelsdorf

Die Familienanaloge Wohngruppe befindet sich in Stockelsdorf, am nordwestlichen Rand von Lübeck. Stockelsdorf gehört zu Ostholstein.

Das Haus befindet sich in einer ruhig gelegenen Einfamilienhaussiedlung und bietet Platz für fünf Jungen und Mädchen ab sechs Jahre.

Die Kinder und Jugendlichen bewohnen eigene Zimmer.

Zu dem Haus gehört ein großer Garten, der für gemeinsame Aktivitäten zur Verfügung steht.

Eine pädagogische Fachkraft und eine zugehende Kraft bieten eine Rund-um-die- Uhr-Betreuung.

Familienanaloge Wohngruppe Tensfeld

Tensfeld ist ein schönes Dorf mit rund 570 Einwohnern und liegt 14 km nördlich von Bad Segeberg. Im Ort befinden sich eine Kindertagesstätte, ein kleiner Einkaufsladen, ein großer Sportplatz und ein Spielplatz.

Mireill Steinert (*1981) ist Diplompädagogin mit dem Ausbildungsschwerpunkt Sonder- und Heilpädagogik im Kindes- und Jugendalter. Während ihres Studiums hat sie über mehrere Jahre in einer geschlossenen Psychiatrie gearbeitet und sich dabei in ihrer Diplomarbeit auf das Krankheitsbild Borderline spezialisiert. Im Anschluss war sie als sozialer Dienst im Rahmen der Beratung und Bildung in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung tätig.

Sandra Steinert (*1965) ist staatlich anerkannte Erzieherin. Sie hat viele Jahre in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung gearbeitet. Hier war sie in verschiedenen Bereichen tätig und hat Jugendliche und Erwachsene mit geistigen, körperlichen und psychischen Erkrankungen bei der Teilhabe am Arbeitsleben unterstützt. Sie hat zusammen mit einem Kollegen eine Gruppe mit 24 Menschen geleitet.